<
Unsere Webseiten:      Labradorzucht      Biss 25 Hundefutter
Hunter vom Enniger Bach - Labrador Retrievers

Wie es begann

Andrea mit Hunden Auf dieser Seite möchte ich meine Familie und die Hunde vorstellen, sowie einen kleinen Einblick in die Entstehung der Labradorzucht geben.

Unsere Familie besteht aus zwei Erwachsenen, vier Kindern und unseren Hunden.
Meine beiden Labradore, Aika und Tasha, haben noch einen dritten Gefährten - den kleinen Mischlingsrüden Wauzi, der mit seinen 14 Jahren noch einigen anderen Hunden etwas vormachen kann.

Ich kaufte Tasha 1994 als reinen Familienhund und hatte von da an eigentlich drei Kinder. Tashas liebevolles Wesen, ihre Lernbereitschaft und ihre Geduldigkeit den Kindern gegenüber faszinierte mich immer wieder.
Uns hat das zusammenleben mit dem Hund so viel Freude bereitet, dass ich hin und wieder auch Hunde während der Urlaubszeit in Pflege genommen habe. Das war auch für Tasha immer eine schöne Abwechslung. Sie hatte den ganzen Tag einen Kumpel zum Spielen, Schwimmen und Stöbern. Nur leider mussten sie nach einer begrenzten Zeit immer wieder gehen. Ich hatte damals das Gefühl, dass sie immer etwas traurig darüber war. Und so fing eigentlich alles an.

Andrea mit Hunden im Schnee Ich befasste mich ernsthaft mit dem Gedanken noch eine Hündin dazuzukaufen. Eine, die nicht mehr geht. Am liebsten jedoch hätte ich eine Tochter von Tasha gehabt. Kurzum entschloss ich mich dem LCD beizutreten und mit Tasha alle erforderlichen Prüfungen und Untersuchungen abzulegen um die Zuchtzulassung zu erreichen. Mir war schon bewusst, dass das nicht von heute auf morgen ging und wir noch eine Weile auf unsere neue kleine Hündin warten mussten. Da Tasha aus einer hervorragenden Zucht stammt war ich sehr zuversichtlich das wir bald eine kleine "Tasha" haben würden.

Im September 1998 war es dann endlich so weit - unser erster Wurf stand bevor. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, die erste gelbe Hündin zu behalten. Und genau das haben wir getan. "Klein Tasha ", genannt Aika, kam als zweiter Welpe zur Welt.
Nummer eins war ein kräftiger schwarzer Rüde, der mittlerweile auch die Zuchtzulassung im LCD erlangt hat. Aika entwickelte sich prächtig und ist vom Wesen her genau wie ihre Mutter: einfach nur fantastisch. Der herzliche und freudige Kontakt mit den Welpenkäufern und das Heranwachsen der Welpen hat uns allen so gut gefallen, dass uns klar war, dass es nicht der einzige Wurf bleiben sollte.
Seit Mai 2000 unterstützt Aika ihre Mama bei der Familienzucht.